Verantwortung ist
Führungsaufgabe

Die ROBUR ist 2015 angetreten, Industrie­service in einem sich veränderten Markt­umfeld neu zu definieren. Ein Baustein war dabei immer, dass wir eine partner­schaftliche Führung der Gruppe etablieren und aktiv leben. Daher tragen wir, alle ROBUR Partner, die gleiche und ungeteilte Ver­antwortung für die Schaffung einer sicheren, zukunfts­weisenden und verantwortungs­­bewussten Arbeits­­umgebung zum Wohle unserer Kolleginnen und Kollegen, der Umwelt, unserer Kunden und Geschäftspartner.

Unternehmenspolitik der
ROBUR Industry Service Group

Als Gemeinschaft selbstständiger Partner­unternehmen mit gemeinsamen Werten, Führungs­prinzipien und Service­leitlinien erhalten wir eine Flexibilität und unter­nehmerische Agilität. Wir achten darauf, dass Kunden, Kolleginnen und Kollegen, Unter­nehmer und Gesell­schafter von den Leistungen, Synergien der Gruppe und der ständigen Investition in den techno­logischen Fort­schritt profitieren.

Wir sorgen für Termintreue, die Sicher­heit und Gesund­heit unserer Kollegen, den Schutz der Umwelt und die Qualität unserer Arbeit für unsere Kunden. Die sich daraus ergebenden Ver­pflichtungen sind im Dokument „HSEQ-Grundsätze“ sowie in unserer ROBUR Compliance Policy festgeschrieben.

HSEQ-Commitment der ROBUR Partner

Die Leistungen der ROBUR für unsere Kunden sind divers – und die damit verbunden Risiken an die Gesundheit unserer Kolleginnen und Kollegen sind vielfältig. Angesichts dieser Herausforderung arbeiten wir als Gruppe laufend auf Basis eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses an der Erkennung, der Analyse und der Kontrolle der vielfältigen Risiken – weil wir die Sicherheit unserer Kolleginnen und Kollegen, der Umwelt und der Kunden und Partner als elementare Basis unseres Unternehmenskultur definiert haben. Eine Aufgabe, die jede Kollegin und jeder Kollege als Teil seiner Verantwortung sieht, deren Einhaltung wir gemeinsam überwachen und deren gemeinschaftliche Weiterentwicklung wir fördern. So schaffen wir eine umfassende Sicherheitskultur und sichern die Umwelt unseres Planeten für nachfolgende Generationen.

HSEQ-Grundsätze

Die Grundsätze für Health, Safety, Environment und Quality (HSEQ) basieren auf unserer Unternehmens­politik und sind für alle Kolleginnen und Kollegen der ROBUR verpflichtend.

HSEQ-Vision

Bei ROBUR pflegen und fördern wir eine Sicherheitskultur, die von der Führung in allen unseren globalen Aktivitäten getragen wird. Dieses Streben beruht auf der kompromiss­losen Über­zeugung, dass alle arbeits­bedingten Verletzungen, Gesundheits­schäden und Umwelt­auswirkungen vermeidbar sind. Durch Erreichung dieser Vision, setzen wir branchen­führende Gesundheits-, Sicherheits- und Umweltstandards.
Des Weiteren sind wir bestrebt, alle unsere Geschäfts­aktivitäten auf sozial verantwortliche Weise durch­zuführen, die damit ver­bundenen Risiko­auswirkungen auf ein absolutes Minimum zu beschränken sowie die Leistungen der ROBUR kontinuierlich zu verbessern.

HSEQ-Verpflichtung

ROBUR ist bestrebt, allen Kollegen und anderen von unseren Aktivitäten betroffenen Personen ein sicheres Arbeitsumfeld zu bieten. Dieser soziale und umweltfreundliche Ansatz respektiert die Gesetze und Menschenrechte, die allen Gemeinschaften, in denen wir tätig sind, zugutekommen.
Jedes unserer Partnerunternehmen verpflichtet sich, auf ein Höchstmaß an HSEQ-Leistung hinzuarbeiten, die den Grundwerten der Gruppe, der Compliance Policy und den HSEQ-Grundsätzen entsprechen.

HSEQ-Grundregeln

Um unsere Vision erfolgreich zu verwirklichen und unsere Verpflichtungen zu erfüllen, wurden folgende HSEQ-Grundregeln als Mindest­standards festgelegt:

  • Förderung einer positiven HSEQ-Kultur durch sichtbare Führung auf allen Ebenen
  • Entwicklung eines hohen Bewusstseins und Wissen über die relevanten HSEQ-Risiken und Chancen
  • Gestaltung aller Prozesse unter Berücksichtigung relevanter HSEQ-Aspekte, Minimierung sozialer und umweltbezogener Auswirkungen der Geschäftsbereiche
  • Aktives Eingreifen bei unsicheren Situationen/Zuständen und Qualitätsabweichungen
  • Optimierung der Arbeitsbedingungen und Maßnahmen zur Vorsorge und Förderung der Gesundheit der Kollegen
  • Einbindung der Kollegen in die Abläufe und Prozesse, deren Gestaltung sowie Erweiterung der Kenntnisse und Fähigkeiten durch Schulungen
  • Regelmäßige Überwachung und Bewertung unserer HSEQ-Leistung durch Managementbewertungen, interne und externe Audits, Sicherheitsbegehungen und Sicherheitsausschüsse
  • Einhaltung der anwendbaren nationalen und internationalen Gesetze und Vorschriften
  • Setzung realistischer Ziele inkl. der Festlegung entsprechender Rahmenbedingungen
  • Ermittlung und Bereitstellung der erforderlichen Ressourcen
  • Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern über die HSEQ-Leistung
  • Einrichtung, Erhaltung und Weiterentwicklung eines einheitlichen Managementsystems
  • Erfahrungsaustausch mit Stakeholdern durch Lessons Learned, Best Practices, Verbesserungsvorschläge, etc.
  • Betrachtung des Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen, von der Entwicklung bis zur Entsorgung
  • Einhaltung der Kunden- und ROBUR-internen Vorgaben

Compliance in der ROBUR

Die Einhaltung der Compliance, also die generelle Einhaltung sämtlicher für das Unternehmen relevanter gesetzlicher Pflichten, Vorschriften und Richtlinien, sowie interner Regularien und Kodizes in allen unseren weltweiten Geschäftstätigkeiten, hat für uns als Partner der ROBUR oberste Priorität.

Einwandfreies ethisches Verhalten ist eine Grundvoraussetzung für die Schaffung und Aufrechterhaltung eines vertrauensvollen und fairen Umfeldes, das allen zugutekommt.

Unsere Grundsätze haben wir in der ROBUR-Compliance-Policy festgeschrieben. Mit den vorliegenden Grundsätzen integren Verhaltens verfolgen wir zwei Zielsetzungen:

  • Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses bezüglich Integrität im Geschäftsverkehr, das von allen ROBUR-Gesellschaften und ROBUR-Kolleginnen und -Kollegen getragen wird
  • Verhinderung von Verstößen gegen die Integrität im Geschäftsverkehr, indem inakzeptables Verhalten im Geschäftsleben für alle ROBUR–Gesellschaften und ROBUR-Kolleginnen und -Kollegen definiert wird.

Wir stellen die Einhaltung dieser Grundsätze sicher, in dem wir durch regelmäßige Schulungen ein gemeinsames Verständnis der jeweils gültigen Regeln schaffen und dies auch konsequent in den jeweiligen Partnerunternehmen überprüfen.

Unser Compliance-Management-System umfasst alle diesbezüglich eingerichteten Maßnahmen, Strukturen und Prozesse in den Partnerunternehmen und soll die Regelkonformität, sowohl rechtlich wie ethisch, sicherstellen und gleichzeitig helfen, durch Prophylaxe den Eintritt von Pflichtverletzungen, Schaden- und Haftungsfällen zu vermeiden. Darüber hinaus sollen eingetretene Pflichtverstöße frühzeitig erkannt und bewertet werden, damit wir angemessen darauf reagieren können. Die Meldung von Verstößen ist dabei sowohl über die internen Systeme und Ketten, wie auch per Email und auch anonym möglich. Zu diesem Zweck ist ein Alert-System etabliert, um bei Verdachtsmomenten eingreifen zu können und welches auch für Externe jederzeit erreichbar ist.

Wir, zusammen mit allen Kolleginnen und Kollegen der ROBUR, leben diese Grundsätze und erwarten dies auch von unseren Zulieferern, Kunden und Partnern. Dies stärkt gegenseitiges Vertrauen.

Umweltpolitik

Umwelt- und Nachhaltigkeitsleitlinien der ROBUR Industry Service Group

ROBUR ist sich dessen bewusst und hat sich verpflichtet, die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt möglichst gering zu halten.

Unsere Umwelt-Verpflichtungen:

  • ROBUR wird darauf abzielen, Umweltschäden zu vermeiden, die durch unsere Geschäftstätigkeit und die damit verbundenen Aktivitäten und Dienstleistungen entstehen könnten.
  • ROBUR stellt sicher, dass alle seine Unternehmen in Übereinstimmung mit den örtlichen Umweltgesetzen, -vorschriften und -standards arbeiten.
  • ROBUR wird daran arbeiten, schädliche Emissionen zu reduzieren und die Belastung unserer Umwelt zu minimieren.

Um diesen Verpflichtungen nachzukommen, werden wir, soweit dies nach vernünftigem Ermessen möglich ist, wie folgt handeln:

  • Bereitstellung der erforderlichen Informationen, Anleitungen und Ressourcen, um sicherzustellen, dass die Kolleginnen und Kollegen ihre persönliche Verantwortung für umweltbewusstes Handeln verstehen.
  • Limitierung von Abfall, CO2-Ausstoß und den Einsatz von Ressourcen (Energie, Wasser, Papier) und Implementierung eines effektiven Abfallbewirtschaftungs- und Recyclingsystems.
  • Bereitstellung von erfahrenem Personal das ausreichend qualifiziert ist und die Sicherstellung von festgelegten Kriterien und Kundenanforderungen bei der Beschäftigung von Subunternehmer.
  • Förderung eines hohen Umweltbewusstseins bei den Kolleginnen und Kollegen und Sicherstellung, dass an allen Standorten umweltfreundliches Handeln umgesetzt wird.
  • Aufzeichnung, Meldung und Untersuchung von Umweltereignissen und erforderlichenfalls die Ergreifung von vorbeugenden Maßnahmen.
  • Aktive Kommunikation dieser Leitlinien an alle Kolleginnen und Kollegen und Verweis auf diese im Rahmen von Einführungs- und Schulungsprozessen.
  • Regelmäßige Überwachung und kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltleistung.
  • Regelmäßige Überprüfung dieser Leitlinien und deren Umsetzung, um sicherzustellen, dass sie von allen ROBUR Unternehmen eingehalten werden.

Bereits bestehende individuelle oder lokale Umwelt- und Nachhaltigkeitsleitlinien werden überprüft, um sicherzustellen, dass ihr Inhalt dieser Gruppenrichtlinien sowie den örtlichen Umweltgesetzen, -vorschriften und -standards entspricht.

Wenn keine individuellen oder lokale Umwelt- und Nachhaltigkeitsleitlinien vorhanden sind, sind diese Gruppenrichtlinien zu übernehmen und gegebenenfalls in der lokalen Sprache zu veröffentlichen.

Verantwortlichkeiten:

Jede Kollegin und jeder Kollege in der ROBUR ist für die umweltrelevanten Handlungen ihrer Firma und deren Partner verantwortlich. Alle Vorfälle werden aufgezeichnet und an die lokalen Führungskräfte berichtet, die für das Reporting an die Gruppe verantwortlich zeichnen.